Die Macht mit der Vollmacht

Vor einigen Tagen, genauer gesagt am 2.12.2009, schickte ich eine E-Mail an die Kanzlei Zanker & Vorbuchner, mit der Bitte um Zusendung der Vollmacht der Stadt Augsburg sowie Abschluss des ganzen Falles von Seiten der Kanzlei.
Bei einer Kanzlei, die in ihren letzten beiden Briefen (Löschung Domain sowie Zahlung des Betrages) recht kurze Fristen angesetzt haben, kann man davon ausgehen, dass man bei einer Anforderung genausoschnell „bedient“ wird.

Falsch gedacht! Auch eine knappe Woche nach meiner höflichen Bitte lag mir weder eine E-Mail, ein Fax oder Brief vor. Daher entschloss ich mich am 8.12.2009 erneut ein Fax an die Kanzei zu senden.

Und siehe da, am nächsten Tag kam, vorab E-Mail, die Vollmacht.

Für mich uns ist das Thema somit durch. Wir widmen uns jetzt unserem geplanten Blog, für den wir bis jetzt noch einen geeigeneten Namen suchen.
Wer also eine Idee hat, kann sich gerne melden.

Advertisements

~ von Michael Fleischmann - Dezember 18, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: